Du bist hier: Vice City

Vice City

Willkommen in Vice City, willkommen in den 80ern...

Vorwort:

Legt man zum ersten mal GTA Vice City in das Laufwerk so freut man sich auf einen würdigen Nachfolger von GTA 3, doch nach den ersten Minuten wird einem klar, dass GTA Vice City mehr ist. Die Hits der 80er sind richtige Wurmlieder, man bekommt sie einfach nicht mehr aus dem Kopf, doch auch an der Grafik hat Rockstar Games geschraubt.

 

Release:

  • Erscheinungsdatum: September 2003 (PS2), 15. Mai 2003
  • Plattformen: Xbox, PC, PlayStation 2
  • Entwickler: Rockstar North, Rockstar Vienna
  • Altersfreigabe: USK ab 16, PEGI: 18+

    Nach einer Indizierung in Deutschland wurde das Spiel in einer gekürzten Version veröffentlicht. Weltweit wurde es über 10 Millionen mal verkauft.

    Hintergründe:

    Die Story spielt 1986. Man steuert den frisch aus dem Gefängnis entlassenen Tommy Vercetty. Von dem Mafiaboss Sonny Forelli wird Tommy nach Vice City geschickt, um einen Drogendeal zu überwachen. Nach einem Überfall von Unbekannten bricht eine Schießerei aus.
    Tommy entkommt zwar, aber die Unbekannten können Geld und Drogen stehlen. Der Spieler hat von nun an den Auftrag, beides wiederzubeschaffen. Im laufe der Story arbeitet man sich vom Kleinkriminellen zum Millionär hoch. Hierfür muss man für ziemlich jeden, der in der Stadt etwas zu sagen hat, Aufträge erfüllen. Egal ob für Immobilienhändler, Biker Gangs oder den Drogenbaron, für Tommy Vercetty ist kein Auftrag zu schwer.

    Klima:

    Wie auch im realen Vorbild Miami scheint in Vice City fast immer die Sonne. Und selbst wenn es einmal regnen sollte, wird dadurch die von Fans viel geschätzte schöne Atmosphäre nur wenig getrübt. Die meisten Bewohner schätzen das tolle Klima in Vice City, wahrscheinlich hält sie sogar genau dies in der Stadt.

    Wirtschaft:

    Der Tourismus in Vice City boomt. Die langen, sonnigen Strände, die mit Neon beleuchtete Bars und Hotels und ein großes Freizeitangebot locken jedes Jahr unzählige Besucher aus aller Welt an. Jedoch liegt wohl das, womit der meiste Umsatz gemacht wird jenseits des Legalen. Schwarzmarkt, Korruption und Schutzgelderpressungen regieren den Alltag in Vice City. Selbst Radio-Prediger Richards sagt, dass jeder mit dem nötigen Kleingeld einen Platz im Himmel bekommt. Ganz im Motto von: Spende und du wirst erlöst.

    Einwohner:

    Dank dem guten Klima und der verschiedenen Freizeitaktivitäten ist Vice City ein echtes Paradis für jung und alt. Kubaner, Haitianer und Rednecks sind die Größten ethnischen Gruppen in Vice City. Schätzungen zufolge hat Vice City ca. 1,8 Millionen Einwohner. Diese sonnen sich beispielsweise am Strand oder fahren an der angrenzenden Promenade mit Rollschuhen entlang. Natürlich Stilecht wie in den 80'ern.

    Weitere Informationen:

    Auf den ersten Blick mag Vice City sich nicht all zu sehr zu GTA 3 unterscheiden. Neben den 60 Hauptmissionen und dem gewohnt sehr umfangreichen Soundtrack gibt es auch andere gute Neuerungen. Der Fuhrpark beinhaltet nun satte 120 Fahrzeuge. Hinzugekommen sind Motorräder, Wasserflugzeuge und Helikopter. Schienenfahrzeuge gibt es im Gegensatz zum Vorgänger allerdings nicht mehr. Mehr dazu können Sie unter dem Menüpunkt "Fahrzeuge" nachlesen. In GTA Vice City kann man außerdem Immobilien und Firmen kaufen. Dort soll man diverse Aufträge erledigen. Wenn man alle Aufträge einer solchen Firma oder eines solchen Gebäudes erledigt hat, wird dort regelmäßig Geld generiert. Bei solchen Immobilien kann das Spiel außerhalb einer Mission jederzeit gespeichert werden.
    An verschiedenen Punkten in der Stadt kann man die Kleidung wechseln. Allerdings ist es nur möglich komplette Outfits auswählen. Wenn man beim Kleidungswechsel weniger als drei Fahndungssterne hat, verschwinden diese ähnlich wie beim Besuch eines Pay 'n Spray. Erstmals kann man im Spiel vereinzelt komplette Gebäude betreten.

    Systemvoraussetzungen (PC-Version):

    Mindestanforderungen:

      • Windows 98, Windows 2000, Windows Me, Windows XP

    • Pentium III 800MHz oder 800MHz AMD Athlon oder 1.2GHz Intel Celeron oder 1.2GHz AMD Duron Prozessor
    • 128MB Arbeitsspeicher
    • 915MB Festplattenspeicher (+ 635MB falls die Grafikkarte keine DirectX Texture Compression unterstützt)
    • 8fach CD / DVD Laufwerk
    • 32MB Grafikkarte mit DirectX 9.0 kompatiblen Treibern
    • Soundkarte mit DirectX 9.0 kompatiblen Treibern



    Empfohlene Voraussetzungen:


    • Windows 98, Windows 2000, Windows Me, Windows XP
    • Pentium IV oder AMD Athlon XP Prozessor
    • 256MB(+) Arbeitsspeicher
    • 1,5GB Festplattenspeicher (+ 635MB falls die Grafikkarte keine DirectX Texture Compression unterstützt)
    • 16fach CD / DVD Laufwerk
    • 64MB(+) Grafikkarte mit DirectX 9.0 kompatiblen Treibern
    • DirectX 9.0 kompatiblen Soundkarte mit Surround Sound